Archiv
Mobilcom mit weniger Neukunden

390 000 Kunden hätten sich im zweiten Quartal für einen Mobilcom-Mobilfunkvertrag entschieden, während es im ersten Quartal noch 605 000 Neukunden gewesen sind, teilte das Unternehmen mit. Grund seien vor allem gekürzte Handy-Subventionen.

rtr BÜDELSDORF. Der Telekommunikationskonzern Mobilcom hat im zweiten Quartal 2001 weniger Mobilfunk-Neukunden gewinnen können als noch im Vorquartal. 390 000 Kunden hätten sich im zweiten Quartal für einen Mobilcom-Mobilfunkvertrag entschieden, während es im ersten Quartal noch 605 000 Neukunden gewesen seien, teilte das im Nemax 50 des Neuen Marktes gelistete Unternehmen am Freitag in Büdelsdorf mit. Grund für das gebremste Wachstum seien vor allem gekürzte Handy-Subventionen.

Per Ende Juni 2001 verfügte Mobilcom nach eigenen Angaben über fünf Millionen eigenen Mobilfunk-Kunden, ein Plus von 84 % gegenüber dem Vergleichzeitraum 2000 mit 2,72 Kunden. Der Marktanteil im Mobilfunkmarkt habe sich damit im Vergleich zum ersten Quartal 2001 auf 9,1 % von 8,7 % erhöht. Zum Ende des ersten Halbjahres 2001 habe Mobilcom in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, und Internet über insgesamt acht Millionen Kunden verfügt, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%