Mobilcom unter Abgabedruck
Neuer Markt: Indizes schließen im grünen Bereich

Nach dem Schock über die unerwartet schlechten US-Arbeitsmarktdaten waren die Indizes am frühen Nachmittag um über 4 % ins Minus gerutscht. Doch Schritt für Schritt folgte dann die Erholung, die letztendlich im Plus mündete. Der Nemax 50 stieg um 1,29 % auf 1 871,13 Punkte, der alle Werte umfassende Nemax All-Share verbuchte ein Plus von 1,10 % auf 1 916,97 Zähler.

dpa-afx FRANKFURT. Ein deutliches Plus von 22,50 % auf 42,14 Euro verbuchte die Biodata AG. Der Anstieg des Kurses des Sicherheits-Softwarespezialisten habe charttechnische Gründe, sagte ein Händler. Die Aktie könnte bald einen Widerstand bei 47 Euro testen und mittelfristig aus charttechnischer Sicht bis auf 60 Euro steigen.

Nach den deutlichen Verlusten vom Vortag ging es auch bei Intershop AG wieder aufwärts. Am Donnerstag hatten Berichte über Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen die Intershop-Spitze den Kurs belastet. Nun verteuerte sich die Aktie um 17,73 % auf 5,91 Euro.

Die Kontron Embedded Computers AG ging mit einem Plus von 5,26 % auf 65,26 Euro aus dem Handel. Der Anbieter miniaturisierter Computer profitierte von guten Zahlen für das erste Quartal.

MobilCom-Aktien standen dagegen unter Druck und büßten 1,81 % auf 20,12 Euro ein. Durch die Kooperation mit anderen UMTS-Lizenznehmern könnte MobilCom beim Netzaufbau 20 % der Kosten sparen. Erste Gespräche gebe es bereits mit E-Plus über eine Zusammenarbeit beim Aufbau der Mobilfunknetze der dritten Generation.

Die Constantin Film AG litt unter Spekulationen über ein mögliches Aus im Nemax 50. Die Aktie gab um 0,33 % auf 21,43 Euro nach. Anhand der aktuellen Rangliste über Marktkapitalisierung und Börsenumsatz läge Constantin auf einem Abstiegsplatz, so Analysten. Aus der Schar der All-Share-Unternehmen könnten der Windenergie-Dienstleister Umweltkontor Renewable Energy aufsteigen. Dessen Kurs legte um 4,51 % auf 59,31 Euro zu.

Kassenschlager beflügelt Advanced Medien

Gefragt waren am Freitag vor allem Aktien der Advanced Medien AG, die sich um 45,95 Prozent auf 1,08 Euro verteuerten. Das Unternehmen wird der US-Filmhit "Heartbreakers" in die deutschen Kinos bringen. Advanced Medien hatte den Film co-finanziert und sich weltweit eine 20prozentige Gewinnbeteiligung - exklusive USA - gesichert.

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex AG profitierte dagegen nicht von einem Auftrag aus China. Nordex soll zwölf Windanlagen liefern, das Auftragsvolumen belaufe sich auf rund 10 Mio. DM. Der Kurs verlor 4,19 Prozent auf 8,00 Euro.

Die Absage zweier Madonna-Konzerte in Köln belasteten den Kurs der CTS Eventim AG nur wenig. Der Vermarkter von Tickets sowie Veranstalter von Live-Entertainment erklärte, dass alle Risiken durch Versicherungen abgedeckt seien. Das Madonna-Management hatte gestern zwei der insgesamt sechs geplanten Deutschland-Konzerte aus technischen Gründen abgesagt. CTS gaben um 0,39 Prozent auf 12,80 Euro nach.

Die Papiere der jobpilot AG verteuerten sich um 20,00 Prozent auf 5,70 Euro. Die Quartalszahlen wiesen eine Abnahme des Verlustes auf und stimmten so den Markt zuversichtlich.

Deutlich im Plus auch die Brainpower AG, die um 32,31 Prozent auf 1,72 Euro anstieg. Das Unternehmen hatte gute Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr aufgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%