Mobile Alleskönner
Smartphones: Flippern per Funk

Seit Monaten angekündigt, soll im Juni endlich das Multimediahandy Z100 des britischen Herstellers Sendo auf den Markt kommen.

ahe DÜSSELDORF. Ein Blick auf das Farbdisplay zeigt, die vom Windows-PC her gewohnten Symbole weisen den Weg durchs Menü. Fürs mobile Surfen hat der Hersteller, an dem Microsoft eine Minderheitsbeteiligung hält, neben dem eigenen Mobilfunkbetriebssystem Windows Smartphone 2002 gleich den Pocket Internet Explorer gepackt. Ebenfalls im Gerät steckt eine Lightversion des Outlookprogramms zum Abgleich von Adressen, Terminen und E-Mails. Selbst die vom PC bekannten Spiele wie Solitaire oder die Flipper-

Simulation Pinball lassen sich mit dem Z100 spielen. Das Gerät soll zwischen 499 und 999 Euro kosten.

Einen multimedialen Alleskönner bietet SonyEricsson ab dem dritten Quartal mit dem Smartphone P800 an. In ihm stecken ein auf Basis des Betriebssystems Symbian OS 7.0 arbeitendes Triband-Mobiltelefon und ein Organizer. Ein Bluetooth-Chip verbindet das Gerät via Funkverbindung mit einem Kopfhörer. Mit dem P800 lassen sich - wie mit dem Z100 - die gängigen Office-Anwendungen wie E-Mail, Powerpoint oder Excel drahtlos nutzen. Bedient wird der P800 über einen berührungsempfindlichen Farbbildschirm.

Als besonderer Clou ist in die Rückseite des Mobilfons eine Digitalkamera integriert. Zwölf Megabyte Speicher stehen für Bilder oder Daten zur Verfügung. Das erste Smartphone, das unter dem Label einer Mobiltelefongesellschaft auf den Markt kommt, ist der xda von O2. Produziert vom taiwanischen Hersteller HTC, setzen das xda wie das Sendo auf Microsofts Handy-Betriebssystem. Anders als beim Sendo-Handy aber fehlt die Zifferntastatur. Stattdessen wird per Druck auf den Bildschirm gewählt. Der Preis für den xda liegt mit Kartenvertrag zwischen 650 und 800 Euro. Das Gerät soll noch im Mai in den Handel kommen.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%