Mobile Datenübertragung
Schneller surfen ohne UMTS

Schon in wenigen Monaten werden Mobilfunkkunden unterwegs rasend schnell im Internet surfen können - auch ohne den neuen Mobilfunkstandard UMTS. Agere Systems, die frühere Mikroelektronik-Abteilung von Lucent Technologies, hat als erster Hersteller eine Handy-Elektronik für eine schnellere Datenübertragung per Mobilfunktelefon entwickelt und erfolgreich getestet.

bes MÜNCHEN. Mit den neuen Chips können Handys erstmals Daten mit 50 kbit/s (50 000 Zeichen pro Sekunde) senden und empfangen. Bislang war der Empfang auf 13,6 kbit/s limitiert. Die hohe Sendegeschwindigkeit ist nötig, um Bilder oder Töne rasch über das Internet auszutauschen. Sie wird erreicht, indem bis zu vier GSM Sprachkanäle für kurze Zeit zu einem Datenkanal gebündelt werden.

Die Technik gilt als Zwischenschritt zu dem heutigen mobilen Datentransfer per GSM und dem zukünftigen UMTS-Standard. Die Handy-Elektronik sei nach Angaben von Agere vor allem für jene Mobilfunkhersteller gedacht, die nur das Gehäuse und die Bedienoberfläche entwickeln möchten, nicht aber die Elektronik. Trotz der gesteigerten Geschwindigkeit befinden sich bei der neuen Handy-Platine nur 150 statt der sonst üblichen 300 Bauelemente. Die Massenfertigung der Platine startet Anfang nächsten Jahres. Kurze Zeit später sollen die ersten Handys mit der neuen Technik auf den Markt kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%