Mobile Inhalte
Bertelsmann bündelt Vertrieb

Die Bertelsmann AG will beim geplanten mobilen Inhalte-Vertrieb die Angebote ihrer diversen Konzernsparten bündeln.

Reuters HAMBURG. "Es wird ein gemeinsames Bertelsmann-Angebot für diesen Zukunftsmarkt geben", sagte Edgar Berger, Chief Operating Officer des Bertelsmann Content Network (BCN). "BCN arbeitet hier in enger Abstimmung mit den Unternehmensbereichen RTL, Gruner+Jahr und der E Group-Commerce an der mobilen Strategie des Unternehmens." BCN soll unter der Führung von Bertelsmann-Vorstand Rolf Schmidt-Holtz neue Inhaltskonzepte entwickeln und Synergien im Konzern schaffen.

Bertelsmann hatte kürzlich von den ursprünglichen Plänen Abstand genommen, nach Einführung des neuen Mobilfunkstandards UMTS selbst als so genannter virtueller Netzbetreiber aufzutreten. Der Konzern setzt aber weiter darauf, Inhalte wie Musik, Filme, Texte und Bücher digitalisiert über das Internet und künftig auch über mobile Geräte wie Handys oder Taschen- Computer zu vertreiben.



Zu den Inhalte-Produzenten der Bertelsmann AG gehört neben der europäischen Fernsehgruppe RTL und dem Verlag Gruner+Jahr auch das Musikunternehmen BMG und der US-Verlag Random House. Unter anderem um mobile Inhalte drehten sich auch die Ideen, die von außen an die vor knapp einem Jahr gegründete Bertelsmann Content Network herangetragen worden seien, sagte Berger weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%