Mobilfunker verfügt bereits über Lizenzen in Großbritannien und den Niederlanden
Orange führt Konsortium für schwedische UMTS-Lizenzen an

Reuters STOCKHOLM. Die Mobilfunktochter von France Telecom, Orange, will ein Konsortium zum Erwerb von UMTS-Mobilfunklizenzen in Schweden anführen. Wie der ebenfalls zum Konsortium gehörende schwedische Baukonzern Skanska am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Stockholm mitteilte, sind das zu Framfab gehörende Breitbandunternehmen B2 und der norwegische Medienkonzern Schibsted weitere Mitglieder des Bündnisses. Den Angaben zufolge wird das Konsortium unter dem Gemeinschaftsnamen Orange auftreten.

Orange gehört seit Ende Mai zu France Telecom und verfügt bereits über Lizenzen der neuen Mobilfunk-Generation in Großbritannien und den Niederlanden. Das Unternehmen ist zusammen mit dem Mutterkonzern France Telecom der zweitgrößte Mobilfunkanbieter Europas. Im Gegensatz zu der in Deutschland laufenden UMTS-Versteigerung werden für die in Schweden voraussichtlich im November zu vergebenden vier Lizenzen nur eine Antritts-Gebühr von knapp 11 000 $ und jährlich 0,5 % des Umsatzes verlangt. Die schwedische Regierung zieht einen sogenannten "Schönheitswettbewerb", in dem die Bieter anhand von Unterlagen und Geschäftsplänen bewertet werden, der Lizenzvergabe per Versteigerung vor.

So müssen Bewerber für die schwedischen Lizenzen eine große Mobilfunk-Abdeckung und eine schnelle Verfügbarkeit des Dienstes nachweisen. Neben dem Orange-Konsortium kündigte am Donnerstag auch ein aus dem Investmenthaus Ratos, Nomura International und dem TV-Sender Teracom bestehendes Bündnis an, für eine Lizenz bieten zu wollen. Außerdem wollen sich auch der Telefonkonzern Hutchison Whampoa und Investor AB um eine der Lizenzen zu bewerben. Die Bewerbungsfrist für die schwedischen UMTS-Lizenzen endet am 1. September.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%