Mobiltelefon kommt zuerst in Asien auf den Markt: Motorola zeigt erstes Handy mit Linux-Software

Mobiltelefon kommt zuerst in Asien auf den Markt
Motorola zeigt erstes Handy mit Linux-Software

Motorola hat jetzt ein erstes Mobiltelefon in der Größe eines Taschen-PC – ein so genanntes Smartphone – mit Linux als Betriebssystem präsentiert. Das Handy ist gleichzeitig Java-fähig und integriert neben einer Kamera und einem MP3-Player.

hsn DÜSSELDORF. Motorola hat jetzt ein erstes Mobiltelefon in der Größe eines Taschen-PC - ein so genanntes Smartphone - mit Linux als Betriebssystem präsentiert. Das Handy ist gleichzeitig Java-fähig und integriert neben einer Kamera und einem MP3-Player die Funktionen eines elektronischen Notizbuches (PDA), einen Video-Player, Internetbrowser, USB-Schnittstelle sowie die Funkschnittstelle Bluetooth. Außerdem ist es in der Lage, Fotos und Videos per Multimedia-Messaging- Service zu verschicken und zu empfangen.

Nach Angaben von Motorola soll das Handy noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, zuerst in Asien - Europa und die USA sollen später folgen. Nach US-Medienberichten bringt der amerikanische Spezialist MontVista das Linux-Betriebssystem auf die Motorola - Handys. In Zukunft will Motorola Linux zu einer Stütze seiner Handy- Strategie machen. Damit erhält der zurzeit stattfindende Wettkampf um das erfolgreichste Handy-Betriebssystem eine neue Variante.

Das Unternehmen erhofft sich von dem freien Betriebssystem eine erhöhte Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Mobilfunkbetreiber. Dabei setzt der Konzern auf die große Gemeinde von unabhängigen Linux-Entwicklern und hofft, dass diese neue Anwendungen wie Spiele oder Business-Software erstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%