Mobiltelefone haben Software-Problem
Siemens-Handys der 65er-Reihe können aufs Gehör schlagen

Der Elektro-Konzern Siemens warnt bei seinen Mobiltelefonen der 65er-Produktfamilie (C65, CX65, M65, S65, SL65 sowie CV65, CT65, CXV65 und CXT65) vor einem Software-Problem. Es könne beim automatischen Abbruch eines Telefonats aufgrund eines leeren Akkus möglicherweise zum sehr lauten Abspielen der Ausschaltmelodie kommen.

HB MÜNCHEN. Die Probleme träten allerdings nur in "seltenen und unwahrscheinlichen Nutzungsfällen" ein, teilte der Mobilfunk-Bereich Siemens mobile am Donnerstag in München. Mit der Einführung von Modellen der 65-er-Reihe hatte Siemens erst im April begonnen. Zu den Kosten der jetzt nötigen Maßnahmen machte ein Siemens-Mobile-Sprecher keine Angaben. Auch ließ er offen, um wieviele bereits verkaufte Geräte es sich handelt.

"Im Extremfall könnte die Lautstärke zu Hörschäden führen. Allerdings besteht diese Gefahr nur dann, wenn das Handy beim Abspielen der Melodie direkt ans Ohr gehalten wird", erklärte das Unternehmen mit Blick auf den Handy-Fehler. Es empfehle sich, die entsprechenden Funktionen - sprich die Abschalt-Melodie - zu deaktivieren. Außerdem sollte nach dem ersten Akku-Warnton das Telefonat möglichst beendet werden. Um die Fehlfunktion zu unterbinden, sei eine neue Gerätesoftware entwickelt worden. Sie solle nach der Freigabe in den kommenden Wochen kostenlos zum Up-Date angeboten werden.

Siemens Mobile wies darauf hin, dass der Fehler nur unter sehr seltenen Umständen auftrete. So müsse während eines Telefonats der Akku so stark entladen sein, dass der dafür vorgesehene Warnton dreimal innerhalb einer Minute zu hören sei. Danach werde das Gespräch automatisch unterbrochen, und kurz vor dem endgültigen Ausschalten werde die Melodie abgespielt. "Sollte der Anwender das Gerät währenddessen immer noch am Ohr halten, kann das zu Hörschäden führen", erklärte Siemens.

Die 65-er-Reihe ist die aktuellste Handy-Produktfamilie von Siemens mit Geräten in verschiedenen Preisklassen und Ausstattungen. Der Münchener Konzern als Nummer vier setzt bei dem Wettbewerb um Anteile auf dem umkämpften Handy-Markt stark auf diese Serie. Siemens Mobile hatte schon vor längerem das Ziel ausgegeben, den Konkurrenten Samsung vom dritten Platz der größten Handy-Hersteller zu verdrängen. In den ersten Monaten des Jahres hatte sich der Abstand zu Samsung nach Angaben von Marktforschern aber vergrößert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%