Modehersteller hat im ersten Quartal weniger verdient: Gerry Weber will sportlich die Gewinne steigern

Modehersteller hat im ersten Quartal weniger verdient
Gerry Weber will sportlich die Gewinne steigern

Der Modehersteller Gerry Weber hat im ersten Quartal des seit November laufenden Geschäftsjahres 2002/03 auf Grund der anhaltenden Konsumflaute weniger umgesetzt und verdient als ein Jahr zuvor. Für das Gesamtjahr bekräftigte das Unternehmen allerdings seine Prognosen. Im kommendem Jahr soll eine neue Sportkollektion in den Handel kommen und für Wachstumsimpulse sorgen.

Reuters HALLE/WESTFALEN. Im ersten Quartal sei der Umsatz um neun Prozent auf 93,9 Mill. ? gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken, teilte das im westfälischen Halle ansässige Unternehmen am Donnerstag mit. Das Betriebsergebnis (Ebit) sei auf 5,4 (Vorjahr 6,4) Mill. ? geschrumpft. Wegen der veränderten Orderrhythmen lägen die Auftragseingänge um acht Prozent unter dem Vorjahreswert. Da sich der Zeitraum zwischen Bestellungen und Lieferung zunehmend verkürze, verschöben sich die Auftragseingänge, hieß es dazu ergänzend. Die eigentliche Entwicklung könne daher erst nach Saisonabschluss beurteilt werden.

Für das Gesamtjahr bekräftigte das im SDax gelistete Unternehmen seine Firmenprognose. Demnach wird der Umsatz um acht Prozent unter dem Vorjahreswert von 395,4 Mill. ? sinken und das Betriebsergebnis auf 28 (35,7) Mill. ?.

Der Konzern kündigte an, auf Wunsch vieler Kunden werde derzeit eine Sportkollektion entwickelt. Sie soll in der Frühjahr/Sommersaison 2004 unter dem Label Gerry Weber Sports angeboten werden. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern nach nur einem Jahr seine Exklusiv-Marke "Yomanis" eingestellt. Die höherpreisige Kollektion war früheren Angaben zufolge nicht im erwünschten Maße angenommen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%