Modehersteller steigert Umsatz und Ergebnis
Escada wächst in Asien und Nordamerika

Trotz allgemeiner Konsumflaute freut sich der Münchener Modekonzern über volle Auftragsbücher. Umsatz und Ergebnis wuchsen im abgelaufenen Geschäftsjahr zweistellig.

ap MÜNCHEN. Der Modekonzern Escada hat im vergangenen Geschäftsjahr Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Wie Escada am Dienstag in München mitteilte, stieg das operative Ergebnis (EBIT) gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Fünftel auf 85 Mill. DM (rund 43 Mill. Euro). Der Umsatz habe sich um fast zehn Prozent auf rund 1,6 Mrd. DM (800 Mill. Euro) erhöht.

Laut Finanzvorstand Georg Kellinghusen liegen die Ergebnisse damit über den Erwartungen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Escada mit einem zweistelligen Umsatzwachstum und einem überproportionalen Ergebnisanstieg.

Die Auftragslage für Frühjahr und Sommer 2001 liege im zweistelligen Plus. Besondere Wachstumsmärkte seien Nordamerika und Asien. Die zum Halbjahresabschluss 1999/2000 gebildeten außerordentlicher Aufwendungen von 51 Mill. DM (26 Mill. Euro) sind nach Escada-Angaben ausreichend, so dass das gesamte Geschäftsjahr (1. November 1999 bis 31. Oktober 2000) mit einem positiven Ergebnis nach Steuern abgeschlossen werden könne.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%