Moderate Inflationsrate
Der Euro-Kurs erholt sich

Der Euro ist in Folge der Aussagen von Fed-Chef Alan Greenspan vor dem Finanzausschuss des US-Repräsentantenhaus am Mittwoch zum Dollar auf ein Zwei-Monatshoch gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kletterte bis gegen 16.40 Uhr MESZ auf 0,8717 Dollar.

rtr/dpa-afx FRANKFURT. Die Kreditmärkte in den USA und Europa reagierten auf die Äußerungen mit Kursgewinnen, während die Aktienmärkte geringfügig nachgaben. Analysten zeigten sich überrascht über die klaren Worte Greenspans zur Möglichkeit einer weiteren Abschwächung der US-Wirtschaft.

Rund eine halbe Stunde nach Beginn der Anhörung legte die richtungweisende zehnjährige US-Anleihe kräftig um zehnTicks auf 98,26/32 zu. Die 30-jährige Staatsanleihe gewann acht Stellen auf 97,04. Auch die europäischen Zinsfutures reagierten mit Gewinnen. Der US-Aktienindex Dow Jones verlor in Folge der Rede rund einen halben Prozentpunkt, der technologielastige Nasdaq rund einen Prozentpunkt. Der Dax gab ebenfalls kurzfristig rund einen halben Prozentpunkt ab.

Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs oberhalb der Marke von 0,86 US-Dollar bei 0,8630 US- Dollar festgesetzt. Am Dienstag hatte der Referenzkurs noch 0,8516 US-Dollar betragen. Der Dollar kostete am Mittwoch 2,2663 (Dienstag: 2,2967) Mark.

Nach der Bekanntgabe des moderaten Anstiegs der Verbraucherpreise in der Eurozone im Juni um 3,0 Prozent war der Euro deutlich angestiegen. Die guten Inflationszahlen hätten die Investoren in ihrer Erwartung bestärkt, dass eine Zinssenkung bevorstehe, begründete der Devisenanalyst Stefan Klomfass von Helaba Trust Investment Consulting den Kursanstieg des Euro.

Der Analyst Alphonso Pratt-Gay vom Bankhaus JP Morgan sah die Inflationsdaten nur als untergeordneten Faktor bei dem Euro-Anstieg. Entscheidend sei die gegenwärtige Schwäche des Dollars, sagte Pratt-Gay. "Die Kapitalflüsse in den Dollar vertrocknen wegen der Sorgen über die US-Wirtschaft und die Schwellenländer", sagte Pratt-Gay.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6127 (0,6088) britische Pfund, 107,80 (106,65) japanische Yen und 1,5040 (1,5121) Schweizer Franken fest. Der Preis für die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag bei 268,10 (267,85) US-Dollar festgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%