Moderatorin verliert ARD-Show und "Cash"
Zukunft von Ulla Kock am Brink unklar

Die TV-Moderatorin Ulla Kock am Brink (40) verliert nach ihrem ZDF-Quiz "Cash" auch die geplante große Samstagabend-Show "Ich setz' auf Dich" in der ARD.

dpa HAMBURG. "Obwohl die Unterhaltungsredaktion versucht hat, Spiele und Gesamtmechanik der Show zu verbessern, ist es etwas langatmig geblieben", sagte ARD - Sprecher Rüdiger Oppers. Wie es mit dem Fernseh-Engagement von Ulla Kock am Brink weitergeht, ist damit unklar.

Oppers wollte am Sonntag eine weitere Zusammenarbeit mit der Moderatorin ebenso wenig ausschließen wie das Festhalten an einer Kombination zwischen Quiz und Action, wie sie in "Ich setz' auf Dich" vorgesehen war. "Es gibt derzeit aber noch kein konkretes Projekt." Oppers betonte, die Entscheidung der WDR-Verantwortlichen habe nichts mit Kock am Brinks Privatleben zu tun. Die Moderatorin hatte ihren Lebensgefährten für den Noch-Ehemann von ARD-Kollegin Sabine Christiansen, Theo Baltz, verlassen.

Christiansen (44) ihrerseits zeigte sich in den vergangenen Tagen inmitten von Glanz und Glamour in prominenter Männer-Begleitung - ob mit strahlendem Lächeln an der Seite des Berliner Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) beim Bundespresseball am Freitag oder zuvor mit Boris Becker bei der Bambi-Verleihung in Berlin. Ihre sonntägliche ARD-Talkshow "Sabine Christiansen" wird nach früheren Angaben des Senders bis Ende 2002 von der Medienkontor GmbH ihres Mannes Baltz produziert. Eine Option bis Ende 2003 sei fixiert, berichtete der "Tagesspiegel" (Sonntag). Damit die Polit-Talkerin seiner Firma auch nach der privaten Trennung treu bleibe, hat Baltz ihr dem Bericht zufolge eine 50-prozentige Gewinnbeteiligung am Medienkontor angeboten.

"Cash" zum letzten Mal ausgestrahlt

Die Probleme bei der gestoppten Kock-am-Brink-Show der ARD hatten sich bereits in den vergangenen Wochen angedeutet. Als erster Sendetermin war der 6. Oktober anvisiert gewesen. An diesem Tag wurde jedoch zunächst nur eine Pilotausgabe produziert, die bei der Abnahme vor ARD-Verantwortlichen prompt durchfiel. Deshalb wurde auch der zweite Termin am 10. November gekippt. Der stellvertretende WDR-Unterhaltungschef Rolf Bringmann sagte nun der "Bild"-Zeitung zu den Gründen für das Aus von "Ich setz' auf Dich": "Das Konzept hat nicht gestimmt, und dann lässt man es eben besser sein, bevor man baden geht."

Kock am Brinks ZDF-Show "Cash" wurde am vergangenen Dienstag wie geplant zum vorläufig letzten Mal ausgestrahlt. Möglicherweise bereits aufgezeichnete Folgen würden vielleicht noch gezeigt, sagte ein ZDF-Sprecher. Bis zum 18. Dezember folgt auf dem Sendeplatz am Dienstagabend jedoch zunächst die Dokumentarreihe "Die große Flucht" unter der Leitung von Guido Knopp über deutsche Vertriebene. Bereits im August war bekannt geworden, dass die Quiz-Show Ende des Jahres ausläuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%