Modernisierung des Entgelttarifvertrags von 1987
Chemie-Tarifgespräche ergebnislos auf 17. April vertagt

Die erste Tarifrunde für die rund 570 000 Beschäftigten der westdeutschen Chemieindustrie auf überregionaler Ebene ist ergebnislos geblieben.

dpa HANNOVER. IG Bergbau, Chemie, Energie und Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) vertagten sich am Dienstag in Langenhagen bei Hannover auf den 17. April in Lahnstein. Schwierig gestalteten sich vor allem die Gespräche über eine Modernisierung des 1987 abgeschlossenen Entgelttarifvertrags. Die IG BCE verlangt zudem 5,5 Prozent höhere Einkommen. Ein Angebot der Arbeitgeber blieb aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%