Mögliche Kandidaten sind Telefonica Data, Atento und Emergia
Spanische Telefonica bringt Töchter an die Börse

Analysten zufolge kommt als nächstes Telefonicas lateinamerikanische Festnetztochter für einen Börsengang in Frage.

dpa-afx MADRID. Der spanische Telekomriese Telefonica will in den kommenden Jahren mehr Töchter an die Börse bringen. Das teilte das Unternehmen am Freitag auf einer Analystenkonferenz in Rio de Janeiro mit.

Analysten zufolge kommt als nächstes Telefonicas lateinamerikanische Festnetztochter für einen Börsengang in Frage. Grund seien die starken regionalen Wachstumschancen. Telefonica hatte früher bereits die Töchter Telefonica Data, Atento und Emergia als mögliche Kandidaten für einen Börsengang genannt.

In den vergangenen Jahren hatte Telefonica mehrere seiner Töchter erfolgreich an die Börse gebracht, darunter Terra Lycos, Telefonica Publicidad e Informacion und zuletzt Telefonica Moviles.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%