Möglicherweise Gewinnmitnahmen als Ursache
Kursrutsch der Schering-Aktie

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des Pharmakonzerns Schering AG ist am Montag eingebrochen. Analysten führten als möglichen Grund für den Kursrutsch Gewinnmitnahmen an. Bis 16.30 Uhr verlor der Titel 4,20% auf 50,15 Euro. Der Deutsche Aktienindex (DAX) gab gleichzeitig 2,10% auf 6 074,07 Punkte ab.

Analyst Hans-Peter Ewert von der BfG-Bank konnte keinen direkten Grund für den aktuellen Abwärtstrend der Schering-Papiere nennen. "Möglicherweise ziehen Gewinnmitnahmen den Kurs nach unten," sagte Ewert. Er empfiehlt den Titel weiterhin zum "Kauf" und erwartet, dass die Aktie innerhalb eines Jahres ein Kursziel von 60 Euro erreichen wird.

Auch Gerrit Jost von der BHF-Bank konnte keinen konkreten Grund für den Kursrutsch der Schering-Aktien anführen. Die BHF-Bank stuft den Titel weiterhin als "neutral" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%