Möllemann vor Rücktritt
Abschneiden der FDP auch Schuld Möllemanns

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bundestag, Wolfgang Gerhardt, hat für das enttäuschende Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl unter anderem auf den FDP-Vize Jürgen Möllemann zurückgeführt.

Reuters BERLIN. "Er (Möllemann) hat ein Thema eingeführt, dass die Partei in eine Kontroverse geführt hat, wie schon vorher. Das kann man nicht machen", sagte Gerhardt am Montag in der ARD. Möllemann habe mit seien neuerlichen Angriffen auf Israels Ministerpräsidenten Ariel Scharon und den Vize des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, das Vertrauensverhältnis in Vorstand und Präsidium zerstört. Er sei deshalb zum Rücktritt aufgefordert worden. Gerhardt wies darauf hin, dass das Abschneiden seiner Partei allerdings nicht allein auf Möllemann zurückzuführen sei. Die weiteren Gründe müssten erst untersucht werden.

Die FDP hatte am Sonntag leicht auf 7,2 % (1998: 6,2) zugelegt. Gerhardt sagte dazu: "Wir hatten ein besseres Ergebnis erwartet." Der Fraktionsvorsitzende sagte, Parteichef und Spitzenkandidat Guido Westerwelle hätte einen formidablen Wahlkampf geführt. Zu der Frage, ob es nicht ein Fehler gewesen sei, auf eine Koalitionsaussage zu verzichten, antwortete Gerhardt, zwei FDP-Parteitage hätten beschlossen, ohne Koalitionsaussage in den Wahlkampf zu gehen. Gerhardt äußerte sich zurückhaltend zu der Frage, ob er weiterhin die liberale Bundestagsfraktion führen werde. "Ich werde die neue Fraktion

einladen und die wird dann ihre Wahl treffen."

SPD und Grüne kommen nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zusammen auf 306 der insgesamt 603 Sitze im neuen Bundestag. CDU/CSU und FDP erreichten demnach 295 Sitze.Die PDS erzielte zwei Direktmandate. Die SPD kam auf 38,5 % (1998: 40,9) der Wählerstimmen, ebenso wie die Union (35,2). Die Grünen legten zu und erreichten 8,6 % (6,7). Die FDP gewann leicht auf 7,2 % (6,2). Die PDS erreichte 4 Prozent und scheiterte damit an der Fünf-Prozent-Klausel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%