Möller erzielt Bahnrekord
Deutsches Team-Gold zum Rodel-WM-Auftakt

David Möller hat der deutschen Rodel-Mannschaft mit einem fantastischen Bahnrekord den Weg zum vierten Weltmeister-Titel in Serie geebnet. Nach Möller baute am Freitag die zweimalige Olympia-Zweite Barbara Niedernhuber bei den 37. Titelkämpfen ebenfalls mit einer grandiosen Streckenbestzeit den Vorsprung weiter aus.

HB NAGANO. Den Doppelsitzer-Olympiasiegern Patric Leitner/Alexander Resch reichte abschließend der dritte Rang, um mit insgesamt 0,458 Sekunden vor den USA den achten Titel seit Bestehen des Wettbewerbs 1989 einzufahren. Damit untermauerten die deutschen Schlittenasse ihre Favoritenstellung für die anstehenden Einzelentscheidungen. Dritter wurde Italien.

Erstes Rennen, erster Starter, erster Platz: Glänzender hätte das Debüt des zweimaligen Junioren-Weltmeisters Möller bei strahlend blauem Himmel auf der Spirale von Iizuna Kogen nicht verlaufen können. Auf den Tag genau nach fünf Jahren pulverisierte der Oberhofer auf der Olympia-Bahn von 1998 die Bestmarke von Georg Hackl um satte 0,521 Sekunden, nachdem der dreimalige Olympiasieger in der internen Qualifikation auch an Möller gescheitert war.

Im direkten Duell mit dem nach ihm gestarteten Einzel- Titelverteidiger und Olympiasieger Armin Zöggeler (Italien) fuhr der Thüringer ebenfalls einen beachtlichen Vorsprung von 0,224 Sekunden raus. "Es war sicher kein Vorteil, als Erster zu starten. Die Bahn lässt nicht nach - und schon gar keine 2/10 Sekunden", meinte Möller. Und der italienische Olympiasieger musste vor dem Rennen am Sonntag gestehen, "dass ich heute nicht an David rankommen konnten".

Seite 1:

Deutsches Team-Gold zum Rodel-WM-Auftakt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%