Moerschen aus Manhattan
Zersplitterter Heimatmarkt

Citigroup, Bank of America und JP Morgan Chase stehen mit je mehr als 1 000 Mrd. Dollar Bilanzsumme an der Spitze der US-Bankenbranche. Doch auf lokaler Ebene stoßen die großen Drei trotz ihrer Größe auf scharfe Konkurrenz. Das zeigt eine Analyse ihrer Marktanteile im Filialgeschäft.

MANHATTAN. Auf den ersten Blick erscheint Bank of America als dominante Kraft auf dem Heimatmarkt. Sie hält rund zehn Prozent aller Kundeneinlagen in den USA, was der gesetzlichen Höchstgrenze entspricht. Doch auf lokaler Ebene machen ihr kleinere Regionalbanken starke Konkurrenz. Nicht einmal in zwei Dritteln (genau: 61 Prozent) der US-Bundesstaaten, in denen Bank of America eigene Filialen betreibt, machen diese mehr als zehn Prozent aller Bankfilialen aus. Eine wirklich dominante Rolle spielt Bank of America nur in ganz wenigen Regionen, wo mehr als jede fünfte Bankfiliale das blau-rote Firmenlogo trägt.

Dieses Ergebnis zeigt, wie wettbewerbsintensiv die US-Bankbranche auf lokaler Ebene bleibt – trotz der Herausbildung einiger Mega-Banken. Der lokale Wettbewerb lebt von Privatkunden und Mittelständlern, die den Service und die Nähe regionaler Banken vor Ort schätzen. Dagegen haben die Finanzriesen einen schweren Stand. So bleibt der Kampf um die US-Kunden spannend – trotz der Herausbildung einiger Megabanken. Der Blick auf die Filialen vor Ort hilft, die Marktposition einer Bank einzuschätzen, wobei auch andere Faktoren wie die Höhe der Kundeneinlagen, die Stärke der Marke und alternative Vertriebskanäle wie Internet-Banking und kleine Kreditbüros eine wichtige Rolle spielen.

JP Morgan Chase bleibt im US-Filialgeschäft deutlich hinter Bank of America zurück. Die nach Bilanzsumme drittgrößte US-Bank hat nicht mal in jedem sechsten Bundesstaat (15 Prozent) mehr als zehn Prozent Marktanteil. Die mit Abstand größte US-Bank Citigroup landet sogar noch weiter hinten. Sie erreicht in keinem einzigen US-Staat die kritische Größe von zehn Prozent aller Bankfilialen. Dabei spielt Citigroup allerdings eine Sonderrolle, weil die Bank neben herkömmlichen Filialen in den USA ein dichtes Netz von Citifinancial-Kreditbüros und Smith-Barney-Anlageberatungen betreibt. Dennoch: Citigroups Anteil im klassischen Filialgeschäft hält sich in Grenzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%