Mohammed Atta dolmetschte angeblich am Sozialamt
Mutmaßlicher Attentäter hielt sich auch in Kiel auf

Einer der mutmaßlichen Attentäter auf das World Trade Center in New York, der frühere Hamburger Student Mohammed Atta, hat sich nach Behörden-Angaben vorübergehend in Kiel aufgehalten. Mitarbeiter des Sozialamts hätten Atta mit hoher Sicherheit auf Fahndungsfotos erkannt, teilte die Kieler Sozialdezernentin Annegret Bommelmann am Dienstag mit.

Reuters HAMBURG. Sie widersprach jedoch einem Bericht des "Flensburger Tageblatts", dem zufolge Atta als Dolmetscher für das Sozialamt gearbeitet haben soll. Möglicherweise habe Atta Ende 1996/Anfang 1997 einen Antragsteller begleitet und für diesen gedolmetscht, sagte Bommelmann.

Das "Flensburger Tageblatt" berichtete darüber hinaus, Atta habe in dieser Zeit im Kieler Stadtteil Gaarden in der Nähe einer Kaserne gelebt. Seit der vergangenen Woche recherchiere eine Ermittlungsgruppe des Landeskriminalamtes (LKA) das Leben des 33-Jährigen in dem Viertel. Weder das LKA noch die Generalbundesanwaltschaft wollten Stellung zu dem Bericht nehmen. In Ermittlerkreisen hieß es, Atta sei offenbar "kreuz und quer gereist".

Der aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammende Atta hatte an der Technischen Universität Hamburg-Harburg studiert und soll eines der Flugzeuge gesteuert haben, die am 11. September in das World Trade Center rasten. Dabei sind mehrere tausend Menschen ums Leben gekommen. In Hamburg war Atta nach Erkenntnissen der Ermittler in der gleichen Wohnung in der Marienstraße 54 gemeldet, in der der Deutsch-Marokkaner Said Bahaji und der Jemenite Ramzi Mohammed Abdullah Binalshibh gewohnt haben. Gegen die beiden Studenten hatte die Bundesanwaltschaft kürzlich Haftbefehl wegen mehrtausendfachen Mordes erwirkt. Ihr Aufenthaltsort ist den Ermittlungsbehörden zufolge unbekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%