Archiv
Moksel-AR-Chef strebt Mehrheit und Verkauf der Anteile an

Der Aufsichtsratschef des Fleischkonzerns A.Moksel AG, Werner Folger, will die Mehrheit an dem Unternehmen übernehmen und anschließend die Anteile komplett verkaufen. Die Bündelung der Moksel-Anteile unter seiner Verfügung zu einem Aktienpaket von derzeit rund 49 % solle den Verkauf an einen Investor erleichtern, sagte Folger am Donnerstag auf Anfrage.

Reuters MÜNCHEN. "Ich werde versuchen, noch zwei, drei Prozent zuzukaufen und so die Mehrheit zu übernehmen", fügte der Rechtsanwalt hinzu. Er stehe jedoch noch nicht in konkreten Verhandlungen mit einem neuen Investor für Moksel. Als Käufer könne er sich sowohl industrielle als auch Finanzinvestoren vorstellen.

Der schwäbische Fleischkonzern teilte mit, die BFL Beteiligungsgesellschaft für Lebensmittelunternehmen mbH, deren Geschäftsführer Folger ist, halte nun 15,10 % des Grundkapitals der Gesellschaft. Als Verwalter des Insolvenzverfahrens der Gebr. März AG verfüge Folger auch über deren Aktienpaket von 33,81 %. Moksel begrüßte die Bündelung der Anteile zu einem Paket von knapp 49 %, was das Engagement eines möglichen Investors mit dem Ziel einer Mehrheitsübernahme erleichtere.

Im November war Moksel-Vorstandschef Fred Steinberg aus seinem Amt ausgeschieden. Nach den Prognosen des Unternehmens wird die Moksel AG im laufenden Jahr ihr Vorjahresergebnis von 9,5 Mill. DM nicht erreichen. In den ersten neun Monaten hatte der Konzern einen Verlust von 3,6 Mill. DM ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%