Monatelange Prüfung
GM erwägt Kauf von Daewoo-Fabrik und Vertriebnetz

Der US-Autokonzern General Motors erwägt einem Zeitungsbericht zufolge den Kauf einer Fabrik und des Vertriebsnetzes des bankrotten südkoreanischen Wettbewerbers Daewoo Motor.

rtr SEOUL. Die Zeitung "Chosun Ilbo" berichtete am Montag unter Berufung auf südkoreanische Regierungskreise, GM habe Interesse an dem Daewoo-Werk in Kunsan, das als eines der modernsten der Welt gilt, und an der börsennotierten Vertriebstochter Daewoo Motor Sales.

Ein von GM und den Daewoo-Gläubigern zu gründendes Unternehmen solle die Firmenteile kaufen. Ein GM-Sprecher nannte den Bericht spekulativ. Die Zeitung berichtete weiter, GM wolle der südkoreanischen Regierung ein endgültiges Angebot vorlegen, sobald die Firmenleitung zugestimmt habe und die Angelegenheit mit seinem Partner Fiat erörtert worden sei.

An der größten Fabrik des Unternehmens in Pupyong sei GM nicht interessiert. Von allen Fabriken des Konzerns ist Pupyong am geringsten automatisiert.

GM hatte Daewoo monatelang einer ausführlichen Prüfung (Due Diligence) unterzogen. Die Daewoo-Gläubiger bemühen sich seit August 1999, den ehemals zweitgrößten Autohersteller Südkoreas zu verkaufen. Daewoo hat Fabriken in elf Ländern, darunter Polen, Indien, Usbekistan und in der Ukraine.

Die Aktien der Daewoo Motor Sales stiegen am Montag um fast 15 % auf 2 700 Won.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%