Monatelange Suche wohl beendet
Kai-Uwe Ricke soll neuer Telekom-Chef werden

Kai-Uwe Ricke soll nach Informationen des Handelsblatts voraussichtlich neuer Chef der Deutschen Telekom werden. Der Präsidialausschuss des Aufsichtsrates will den bisher für die Mobilfunksparte T-Mobile und die Internettochter T-Online zuständigen Vorstand dem Aufsichtsrat zur Wahl vorschlagen.

HB/dri/huh/sbe/slo/uhl DÜSSELDORF. Das wurde am heutigen Freitag aus informierten Kreisen bekannt. Das Präsidium trifft sich am kommenden Mittwoch, um noch abschließend darüber zu beraten. Der gesamte Aufsichtsrat kommt am Donnerstag zusammen.

Der 41jährige Ricke war schon kurz nach dem Rücktritt von Ron Sommer im Juli als Kandidat für den Chefsessel gehandelt worden. Dies war jedoch umstritten, denn Ricke gilt als Ziehkind des ehemaligen Telekom-Chefs. Zudem wird er teilweise für Entscheidungen verantwortlich gemacht, die heute als Belastung für den Konzern gelten. Dazu gehört der Kauf des US-Mobilfunknetzbetreibers Voicestream. Kritiker halten ihn auch für zu jung, um den Bonner Konzern zu leiten.

Vor allem die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat plädierten jedoch schon seit längerem für Ricke, da er das Unternehmen kenne und sich nicht noch einarbeiten müsse. Die Telekom habe schließlich keine Zeit zu verlieren, um notwendige Entscheidung zu treffen, heißt es inzwischen offenbar auch in Kreisen der Kapitalvertreter im Aufsichtsrat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%