Montag erste Gerüchte, Dienstag die Ernennung
Günter Baaske: Mann der klaren Worte

Schon seit fast drei Wochen ordnete Günter Baaske seinen Schreibtisch und das Arbeitszimmer in Belzig. Dass der 44 Jahre alte Sozialdezernent des Landkreises Potsdam-Mittelmark südlich von Berlin das quasi schon auf dem Sprung ins Ministeramt tat, ahnte keiner seiner Mitarbeiter.

HB POTSDAM. Praktisch über Nacht wurde der einstige Mathematik- und Physiklehrer zum Nachfolger des brandenburgischen Arbeits- und Sozialministers Alwin Ziel.

Baaske gilt als fachlich kompetent, kommunikativ und politisch integer. Der in zweiter Ehe verheiratete Sozialdemokrat liebt klare Worte und Verhältnisse. Abgesehen vom - verständlichen - Versteckspiel um seinen Wechsel nach Potsdam nennt er die Dinge beim Namen, legte sich auch schon mal mit der Landesregierung an, wenn Schulstandorte geschlossen werden sollten.

Viel Ansehen brachte ihm auch ein, dass er sich am Ort um die Arbeitsförderung kümmerte. "Um sinnvolle Förderung, die in feste Arbeitsplätze mündete", sagt Kreissprecherin Andrea Metzler. Fast zwangsläufig führte den am 17. Oktober 1957 in Belzig geborenen Baaske dieses Engagement zum Vorsitz des örtlichen Arbeitsförderungsvereins.

Mit Tempo ins Ministeramt

Gegen Ende des DDR-Regimes war Baaske über das Neue Forum und die Ost-SPD in die Politik gekommen. Fast zwölf Jahre war er Sozialdezernent im früheren Kreis Belzig - dem heutigen Potsdam- Mittelmark südlich von Berlin mit knapp 2 700 Quadratkilometern und rund 210 000 Einwohnern.

Seine Vielseitigkeit beweist der einstige Lehrer an einer Berliner Gehörlosenschule nicht nur im Dienst. Er kennt sich in der Kultur aus, war sogar zeitweilig Manager der ostdeutschen Band "Keimzeit". Und er liebt es sportlich - ist leidenschaftlicher Motorradfahrer, fährt Kanu oder gleitet auf Rollerblades über Radwege und Straßen des Flämings, des kleinsten deutschen Mittelgebirges.

Insofern dürfte ihn das atemberaubende Tempo der Amtsübernahme kaum schrecken: Am Montag erste Gerüchte über ihn als Nachfolger Ziels, am Dienstag die Ernennung. Wenn er am Mittwoch vor dem Landtag vereidigt wird, zieht er sogar noch mit dem ersten Neuling im Kabinett des seit knapp sieben Wochen amtierenden Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) gleich. Die 36 Jahre alte Hobby- Fallschirmspringerin und Marathonläuferin Barbara Richstein (CDU), die am 2. August ernannt wurde, legt am selben Tag ihren Eid als neue Justizministerin ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%