Moratorium zur Steuerfreiheit läuft im Oktober aus
US-Ausschuss will Steuerfreiheit für Internet-Handel verlängern

Der Internet-Handel in den USA soll nach einer Empfehlung eines Ausschusses des US-Repräsentantenhauses für weitere fünf Jahre steuerfrei bleiben.

Reuters WASHINGTON. Der Unterausschuss für Handels- und Verwaltungsrecht sprach sich für die Verlängerung eines entsprechenden Moratoriums von 1998 aus. "Es wäre unverantwortlich, die jetzige Regelung mit Änderungen zu belasten," sagte der Vorsitzende des Ausschusses, der Republikaner Bob Barr. Die Demokraten wollen ihren Änderungsantrag nach den Worten ihres Vertreters Mel Watt nach der Sommerpause erneut einbringen.

Das Moratorium zur Steuerfreiheit des Internethandels in den USA läuft im Oktober aus. Die Demokraten wollen den Bundesstaaten eine Besteuerung des Online-Handels ermöglichen. Nach einer Entscheidung des Obersten Bundesgerichts von 1992 können Online-Geschäfte von Versandhäusern zurzeit nur mit Steuern belegt werden, wenn sie eine Niederlassung in dem jeweiligen Staat betreiben. Wegen einer zunehmenden Verlagerung des Handels in das Internet zu Lasten des klassischen Einzelhandels befürchten viele Bundesstaaten Steuereinbußen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%