Archiv
Moskauer Börse stellt Handel mit Yukos-Papieren vorübergehend ein

Die Moskauer RTS-Börse hat am Dienstag den Handel mit Aktien des angeschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos vorübergehend eingestellt.

dpa-afx MOSKAU. Die Moskauer RTS-Börse hat am Dienstag den Handel mit Aktien des angeschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos vorübergehend eingestellt. "Die Zulassungsregeln der Börse sehen eine solche Möglichkeit vor, wenn Informationen vorliegen, die den Handel stark beeinflussen können", sagte RTS-Sprecherin Soja Konowkowa nach Angaben der Agentur Interfax.

Am Montagabend hatte Yukos offiziell die Tagesordnung einer zum 20. Dezember angesetzten Aktionärsversammlung bekannt gegeben. Der Konzern werde nur zwischen einer Liquidation und einer Insolvenz entscheiden, hieß es. Über einen "Rettungsplan" werde in der Versammlung nicht diskutiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%