Motoren für den europäischen Markt werden in Polen gebaut
Honda setzt auf leistungsstarke Dieselmotoren

Der größte Motorenhersteller der Welt, der japanische Honda-Konzern, bietet zum Jahresende erstmals einen Dieselmotor für seine Personenwagen an. Der Motor mit 1,7 Liter Hubraum und Turboaufladung wird von Dezember an in der Mittelklasse- Baureihe Civic verkauft.

dpa FRANKFURT/MAIN. Wie Honda-Präsident Hiroyuki Yoshino am Dienstag auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt mitteilte, wird der von Honda konstruierte Motor im polnischen Werk des japanischen Unternehmens Isuzu gebaut. Er leistet 100 PS und soll auch ohne die von anderen Firmen favorisierte Direkteinspritzung besonders sparsam sein.

Mit der Hinwendung zum Diesel reagiert Honda auf die speziellen Bedürfnisse des Pkw-Marktes in Europa. In Japan und den USA, den wichtigsten Honda-Absatzgebieten, spielt der Dieselantrieb in Personenwagen dagegen bisher kaum eine Rolle.

In Deutschland will Honda die Verkaufseinbußen um fast 17 % im ersten Halbjahr im Rest dieses Jahres vollständig ausgleichen. Unternehmenssprecher Jan Erren rechnet insgesamt wieder wie im Vorjahr mit rund 33 000 bis 34 000 Pkw-Zulassungen. Die Firma setzt dabei auf eine weitgehend renovierte Modellpalette mit sechs neuen Fahrzeugen innerhalb eines Jahres. Auf der IAA stellte Honda am Dienstag den kompakten Mini-Van Jazz vor, dessen 85-PS-Motor mit 5,3 Litern Benzin auf 100 Kilometern auskommen soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%