Motorenhersteller legt positive Bilanz vor
Deutz macht wieder Gewinn

Der Kölner Motorenhersteller Deutz ist nach drei Verlustjahren auf dem Weg zur Ertragswende. Nach einem Verlust von 7,4 Mill. ? im Vorjahreszeitraum sei im ersten Halbjahr 2002 ein positives Unternehmensergebnis von 3,1 Mill. ? erzielt worden, teilte der Konzern heute in Köln mit.

dpa KÖLN. Der Umsatz habe mit 554,9 Mill. ? konjunkturbedingt noch um 7,3 % unter dem Vorjahreszeitraum gelegen. Auch für das Gesamtjahr erwarte man auf Grund des nun greifenden massiven Sparprogramms das Erreichen der Gewinnschwelle, teilte die Deutz AG mit.

Profitiert hat Deutz vor allem von der Kooperation mit Volvo. So habe sich der Auftragseingang für Kleinmotoren in den ersten sechs Monaten mit einem Plus von fast 13 % auf 442,1 Mill. ? erhöht. Bei den Mittel- und Großmotoren lag der Auftragseingang laut Deutz auf Grund der Verunsicherung der US-Energiemärkte und Verschiebungen von Projekten aber deutlich unter Vorjahr. Deutz hat Standorte in Köln, Ulm und Mannheim und beschäftigte 2001 im Durchschnitt rund 6 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%