Archiv
Motorola entlässt 5000 Mitarbeiter

Der zweitgrößte Handyhersteller entlässt 7000 Angestellte, um seine Kosten im Handy-Bereich zu reduzieren.

Laut Unternehmensangaben sei die rückläufige Umsatzentwicklung für diesen Schritt verantwortlich. Bereits im Dezember hatte Motorola 5000 Mitarbeiter auf die Strasse gesetzt.



Die Entlassungen seien notwendig gewesen, um dem hohen Wettbewerb weiter standhalten zu können. Die allgemein schlechte Wirtschaftslage habe ebenfalls zu dieser Entscheidung beigetragen. Motorola werde weiter wachsen, jedoch dürften die Wachstumsraten zurückgehen, so ein Unternehmenssprecher.



Erst gestern hatte der Konkurrent Ericsson die Wall Street mit einer Gewinn- und Umsatzwarnung geschockt. Jetzt besteht die Befürchtung, dass auch der Dritte im Bunde, Nokia, mit schlechten Nachrichten folgen könnte. Während sich Ericsson nach dem gestrigen Kursverlust von rund 20 Prozent erneut in der Verlustzone bewegt, tendieren Motorola und Nokia leicht im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%