Archiv
Motorola: Marktzutrittsschranken herabsetzen

Der zweitgrößte Mobilfunkhersteller der Welt, Motorola, bietet eine ganze Produktlinie seinen Konkurrenten zum Kauf an. Das Angebot beinhaltet sowohl Computerchips, Entwürfe für die Computerplatine, Software als auch Testgeräte.

Fred Shlapak, Präsident des Chipbereiches bei Motorola sagte das Unternehmen will die Entwicklung im Mobilfunksektor vorantreiben und die Marktzutrittsschranken herabsetzen. Der Vorstand rechne nicht mit einer Beeinträchtigung des eigenen Geschäfts. Die Mobilfunktechnologie ist nach Ansicht des Unternehmens so stark vereinheitlicht, dass sich Konkurrenten dadurch nicht mehr hervorheben können. Der Verkauf soll die schwache Chip-Sparte des US-Konzerns stützen. Mit einigen Herstellern ist Motorola bereits in Kontakt getreten, wollte sich aber zu Namen möglicher Vertragspartner nicht äußern. Durch den Verkauf der Sparte rechnet Motorola mit einem Erlös von mehreren Milliarden Dollar in den nächsten Monaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%