Archiv
Motorola: Massenentlassungen

Motorola wird ausgedünnt und der Handyhersteller greift erneut zu drastischen Maßnahmen. Wie die Geschäftsführung am Dienstag nach Handelsschluss mitteilte sollen 9.400 Angestellte entlassen werden. Das entspricht 8,5 Prozent der Belegschaft.

865 Millionen Dollar sollen nächstes Jahr durch die Entlassungen gespart werden. Motorola peilt innerhalb der nächsten zwölf Monate die Gewinnzone an, obwohl der Umsatz voraussichtlich fünf bis zehn Prozent fallen soll. Für das laufende Quartal hat Motorola die Prognosen bestätigt. Im ersten Quartal wird der Verlust mit elf bis 14 Cents pro Aktie deutlich unter den bisher erwarteten drei Cents pro Aktie ausfallen. Firmenchef Christopher Galvin geht allerdings davon aus, dass die bisherigen Vorgaben für das Gesamtjahr 2002 eingehalten werden und Motorola die Gewinnschwelle erreichen wird. Der Handy- und Chiphersteller hatte seit August 2000 bereits 39.000 Mitarbeiter entlassen, was 26 Prozent der Belegschaft entspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%