Motto: "Doppelt gut voran"
Allianz und Dresdner starten gemeinsamen Vertrieb

Allianz-Vorstands-Chef Henning Schulte-Noelle und Dresdner-Vorstandssprecher Bernd Fahrholz haben am Dienstag in Frankfurt den offiziellen Startschuss zum gemeinsamen Vertrieb der beiden Unternehmen gegeben.

Reuters FRANKFURT. Unter dem Motto "Doppelt gut voran" haben Allianz-Vorstands-Chef Henning Schulte-Noelle und Dresdner-Vorstandssprecher Bernd Fahrholz am Dienstag in Frankfurt den offiziellen Startschuss zum gemeinsamen Vertrieb der beiden Unternehmen gegeben. Bereits im August hätten 700 Versicherungsexperten der Allianz ihre Arbeit in den Geschäftsstellen der Dresdner Bank aufgenommen.

Zugleich seien die ersten hundert der vorgesehenen 300 Wertpapierspezialisten der Bank in die Allianz-Agenturen eingezogen, um die Kundenberatung zu unterstützen. In den kommenden vier Jahren wollen die Unternehmen, die Mitte Juli zum weltweit sechstgrößten Finanzkonzern verschmolzen waren, Synergien von 2,24 Mrd. Euro erzielen.

"Im Mittelpunkt unseres neuen Geschäftsmodells steht der Kundennutzen. Wir wollen für unsere Kunden der Coach sein in Fragen der Versicherung, Vorsorge, Vermögensbildung und Finanzgeschäfte", sagte Schulte-Noelle. Mit der Integration beider Häuser liege man voll im Plan, fügte der Allianz-Chef hinzu. Fahrholz sagte: "Die ersten Berichte von Neuabschlüssen mit Kunden sind ermutigend und zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%