Archiv
MPC Capital stockt nach Zahlen Jahresprognosen auf - Erwägt höhere Dividende

Der Finanzdienstleister MPC Capital hat seine Jahresprognosen nach kräftigen Zuwächsen im ersten Halbjahr erneut aufgestockt. Angesichts der geplanten Steigerungen sei eine höhere Dividende von 4,00 € je Aktie möglich, meldete die die seit Juni im Mdax notierte MPC Capital AG am Freitag.

dpa-afx HAMBURG. Der Finanzdienstleister MPC Capital hat seine Jahresprognosen nach kräftigen Zuwächsen im ersten Halbjahr erneut aufgestockt. Angesichts der geplanten Steigerungen sei eine höhere Dividende von 4,00 ? je Aktie möglich, meldete die die seit Juni im Mdax notierte MPC Capital AG am Freitag.

Beim Jahresüberschuss peilt das Hamburger Emissionshaus nun einen auf 47 Mill. ? steigenden Jahresüberschuss (Vorjahr: 33,3 Mio Euro) an. Anfang Juni hatte MPC Capital noch einen um 20 % auf 40 Mill. ? steigenden Überschuss im Visier. Dieses Ziel hatten die Hamburger bereits aufgestockt (ursprüngliche Prognose: 28-30 Mio Euro).

Der Vorstand geht zudem für das Gesamtjahr nun von einem Platzierungsvolumen von 950 Mill. ? Eigenkapital (Vorjahr 748 Mio Euro) aus. Auch hier hob MPC Capital seine Prognose erneut an. Bisher hatte die Gesellschaft ein Plus von 14 % auf 850 Mill. ? angestrebt. Davor hatte MPC mit 700 bis 750 Mill. ? gerechnet.

MPC Capital ist nach eigenen Angaben in Deutschland der größte Anbieter geschlossener Fonds. Unter anderem vertreibt die Gesellschaft Immobilien- und Investmentfonds. Zielgruppe der Hamburger sind vermögende Privatkunden.

Die MPC begründete die wiederholt hoch geschraubten Jahresziele mit den kräftigen Ergebnissteigerungen von Januar bis Juni. Der Überschuss verdreifachte sich auf 23,1 Mill. ? (Vorjahr: 7,6 Mio Euro). Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs im ersten Halbjahr um 216 % auf 30,6 Mill. ? (Vorjahr: 9,7 Mio Euro). Mit 99,2 Mill. ? setzte MPC Capital 162 % mehr um als ein Jahr zuvor (37,8 Mio Euro).

"Wir haben ein exzellentes erstes Halbjahr abgeschlossen", sagte Vorstandschef Axel Schroeder. "Das Platzierungsvolumen von 465 Mill. ? Eigenkapital resultiert aus einem breiten attraktiven Produktangebot in Verbindung mit einer anhaltend positiven Nachfragsituation insbesondere im Immobilien- und Schiffsbereich." Die MPC Capital AG steuere in ihrem zehnten Jahr seit Gründung auf ein außergewöhnliches Geschäftsjahr 2004 zu.

Der kräftige Gewinnschub von Januar bis Juni kam nicht ganz unerwartet. Anfang Juni hatte MPC mit Blick auf das erste Halbjahr gemeldet: "Der bisherige Platzierungsverlauf 2004 lässt für die ersten sechs Monate ein sehr deutlich über den Vorjahreszahlen liegendes Ergebnis bei Umsatz und Ertrag erwarten." Nach dem erfolgreichen ersten Quartal mit einem verdreifachten Periodenüberschuss rechne die MPC nun für das erste Halbjahr mit einem Rekordergebnis.

Der Finanzdienstleister MPC Capital wurde 1994 als Tochtergesellschaft des 1846 in Hamburg gegründeten Handelshauses MPC Münchmeyer Petersen & Co. (MPC Holding) gegründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%