Archiv
„Mr. Cool“ Rooney ist Manchesters neue Ikone

„Roo Mania“ in Manchester: Die Erwartungen in den 18 Jahre alte Shootingstar Wayne Rooney sind bei Manchester United riesengroß.

dpa MANCHESTER. "Roo Mania" in Manchester: Die Erwartungen in den 18 Jahre alte Shootingstar Wayne Rooney sind bei Manchester United riesengroß.

"Wir haben jetzt den besten jungen Spieler, den dieses Land in den vergangenen 30 Jahren gesehen hat", sagte Trainer Sir Alex Ferguson. Die Fans in Old Trafford sind einen Tag nach dem 37-Millionen-Euro-Deal mit dem FC Everton ebenso begeistert von der Verpflichtung des Jungspunds wie die alten Haudegen und seine neuen Mitspieler.

"Jeder weiß, dass Wayne ein großartiges Talent ist und der Gedanke, dass er ein United-Trikot überzieht, ist Angst einflößend. Mit ihm zu spielen wird fantastisch sein", meinte Rooneys neuer Sturmpartner Ruud van Nistelrooy. Rooneys Vertrag bei dem ehemaligen Champions-League-Sieger läuft bis 2010. Spielen kann er vorerst aber noch nicht für den schlecht in die Meisterschaft gestarteten Club (9. Platz), da Rooney nach seinem im EM-Viertelfinale gegen Gastgeber Portugal erlittenen Mittelfußbruch erst in der vergangenen Woche mit dem Lauftraining begonnen und noch zwei bis drei Wochen Rückstand hat.

Das Sturmtalent selbst, dessen Verpflichtung Manchester je nach Erfolgen sogar bis zu 44 Mill. ? kosten kann, erklärte bei einer Pressekonferenz, dass er bereits vor sechs Wochen den Entschluss zum Vereinswechsel gefasst habe. "Sobald ich wusste, dass Manchester Interesse hat, war klar, dass es nur einen Ort gibt, wo ich spielen werde", meinte Rooney. "Ich möchte Woche für Woche mit den großen Stars zusammenspielen." Für die Everton-Fans sei es scher zu ertragen, weil er von dort komme und sie ihn als ihr eigen angesehen hätten. "Aber ich wollte meine Karriere voranbringen."

Auch Englands Nationalcoach Eriksson stimmte in der Internet-Ausgabe der "Sun" in das Lobeslied ein: "Wenn Wayne so spielt wie bei der Euro 2004, muss man sagen, dass er einfach Weltklasse ist, die Nummer eins. Absolut der Beste." Was genau Rooney so stark macht, erklärte der Schwede ebenfalls: "Ich habe ihn noch nie nervös gesehen." Er habe Italiens Superstar Roberto Baggio beim AC Florenz im selben Alter erlebt - und dieser habe damals schon sehr viel Selbstvertrauen gehabt. "Aber Wayne ist noch cooler."

Erst Eric Cantona, dann David Beckham - nun soll Rooney zum Inbegriff von Manchester werden. "Es liegt in der Natur von United, dass der Club einen besonderen Spieler in seinen Reihen hat", meinte Ex-Keeper Peter Schmeichel in einer Kolumne der "Sunday Times". Van Nistelrooy sei einer der besten Stürmer der Welt, aber er habe nicht das nötige Image. "Rooney ist dagegen in der Kategorie von Cantona oder Beckham."

Mögliche Skandale inklusive. So wie beim Franzosen Cantona, der mit einem Karate-Tritt gegen einen Zuschauer neben einigen anderen Ausrastern für Zündstoff sorgte, oder bei Trendsetter und Werbe-Ikone Beckham mit dessen Affären. Ein unbeschriebenes Blatt ist auch Rooney, Sohn eines Boxers, trotz seiner jungen Jahre nicht. Mit Schlägereien und Bordellbesuchen füllte der bullige Torjäger bereits unfreiwillig die Klatschspalten der Zeitungen.

"Wayne ist ganz offensichtlich eine großartige Verstärkung und er wird für Schlagzeilen sorgen", zitierte die Online-Ausgabe des "Daily Mirror" eine United-Quelle: "Was Ferguson sicherstellen möchte, ist, dass die Schlagzeilen auf der letzten und nicht auf der ersten Seite erscheinen." Sportlich, nicht auf Nebenschauplätzen soll der vierfache EM-Torschütze und mit 16 Jahren und 361 Tagen jüngste Premier-League-Debütant auf sich aufmerksam machen. Deswegen solle Rooney näher nach Manchester ziehen, um bei seinen Mitspielern zu sein und weiter weg von den Versuchungen Londons.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%