Úmsatzeinbruch im ersten Quartal 2001
Advanced Medien rutscht in die roten Zahlen

Die am Neuen Markt notierte Advanced Medien AG ist im ersten Quartal 2001 bei deutlich sinken Umsatzerlösen in die Verlustzone gerutscht. Die Advanced-Gruppe schließe das Auftaktquartal nach IAS-Bilanzierung mit einem Konzernfehlbetrag von 3 Millionen Euro ab, teilte das Medienunternehmen am Mittwochabend in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Reuters FRANKFURT. Im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete die Gesellschaft nach eigenen Angaben noch einen Konzernüberschuss von 0,06 Millionen Euro. Das Ergebnis der Gruppe vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) belaufe sich auf minus 1,9 Millionen Euro nach einen Gewinn von 4,1 Millionen Euro im Vorjahr.

Nach Abschreibungen von einer Million Euro betrage der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) 2,9 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Plus von 0,8 Millionen Euro erwirtschaftet worden sei, teilte das Unternehmen weiter mit. Den Umsatz bezifferte das Medienunternehmen auf 0,7 Millionen Euro nach 6,3 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dabei seien rund die Hälfte der Erlöse auf die Filmproduktion entfallen, 26 Prozent auf den Filmverleih und 24 Prozent auf den Lizenzhandel.

Das Ergebnis der Advanced Medien-Gruppe beruhe hauptsächlich auf der Absatzschwäche im Filmrechtehandel und dem negativen Ergebnis des Filmverleihs. Zudem hätten Verzögerungen bei der Auslieferung von Filmproduktionen der US-Tochtergesellschaft U.F.O. das Ergebnis des ersten Quartals belastet. Die Umsätze dieser verzögert ausgelieferten Filme sowie der Umsatzbeitrag des Kinoerfolges "Heartbreakers" würden im zweiten Quartal wirksam, hieß es weiter. Der zum 5. März neu gebildete Vorstand rechne daher in diesem Quartal mit deutlich erhöhten Umsätzen und einem wesentlich verbesserten Ergebnis. Die Hauptversammlung der Advanced Medien AG findet den Angaben zufolge am 29. August 2001 statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%