Archiv
MTV feiert und Viva warnt

Das Geschäft mit Videoclips - gratis von der Musikindustrie geliefert - feiert Jubiläum. Mit einem großen "Special-Weekend" begeht MTV seinen Geburtstag.

Das Geschäft mit Videoclips - gratis von der Musikindustrie geliefert - feiert Jubiläum. Mit einem großen "Special-Weekend" begeht MTV seinen Geburtstag. Vor 15 Jahren ging in der Amsterdamer Disco "Roxy" die Tochter des Medienkonzerns Viacom an den Start. Der in der Branche damals so belächelte Minisender ist heute fester Bestandteil der Fernsehszene - trotz mancher höchst umstrittener Inhalte wie zuletzt die "MTV Freak Show", moderiert vom Uschi-Glas-Sohn Ben Tewaag. Dem Umsatz hat das Sendeverbot nicht geschadet. Denn der stieg gegen den Branchentrend um 2 % im ersten Halbjahr.

Hingegen bei der Kölner Konkurrenz herrscht alles andere als Partylaune. Viva-Chef Dieter Gorny schickte mit einer drastischen Gewinnwarnung die eigene Aktie in den Keller. Die Rezession im Werbemarkt und schlechte Deals machen dem zu AOL Time Warner gehörenden Viva-Kanälen schwer zu schaffen.

Die Zukunft erscheint alles andere als rosig. Denn angesichts des schrumpfenden Fernsehwerbemarkt ist auf Dauer kaum Platz für vier Musiksender im deutschen Markt. Wie die Lösung aussieht, weiß zumindest die MTV-Chefin Catherine Mühlemann bereits genau: MTV, MTV 2 Pop und Viva werden mittelfristig überleben, und Viva Plus wird von der Bildfläche verschwenden.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%