Archiv
Müller fördert Zugang des Mittelstand zu neuen Technologien

Als "unseriös" hat Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) Forderungen kleinerer und mittlerer Unternehmen nach weiteren Steuersenkungen bezeichnet.

ddp Hannover. Als "unseriös" hat Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) Forderungen kleinerer und mittlerer Unternehmen nach weiteren Steuersenkungen bezeichnet. Anlässlich der Eröffnung des Mittelstandstages auf der EXPO 2000 in Hannover sagte Müller am Freitag, niemand könne vor dem Hintergrund der jüngst beschlossenen Steuerreform und dem "Aktionsprogramm Mittelstand" ernsthaft behaupten, "kleine und mittlere Unternehmen würden gegenüber Großunternehmen benachteiligt". Allein die Steuerreform entlaste den Mittelstand bis 2005 um insgesamt rund 30 Mrd. Mark, sagte Müller. Das knapp 300 Mill. Mark umfassende "Aktionsprogramm Mittelstand" solle künftig vor allem den Zugang des Mittelstandes zu neuen Technologien erleichtern und bessere Finanzierungsmöglichkeiten für kleine Unternehmen bieten. Ausdrücklich widersprach Müller einem Zeitungsbericht, wonach es Differenzen zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium und Wirtschaftsverbänden um grundlegende Inhalte des Mittelstandspaktes gebe.

Müller sagte, er akzeptiere die Kritik einzelner Unternehmen an der Steuerreform, jedoch könne sich das Reformpacket nicht an derartigen Einzelfällen ausrichten. Das Gros des Mittelstandes stehe hinter der Reform und hinter dem "Mittelstandspaket", das im Dialog mit den Wirtschaftsverbänden entstanden sei. Noch am Freitag habe sich Müller nach eigener Aussage der Rückendeckung führender Vertreter des Mittelstandes versichert, die das Papier als "wichtiges Element einer zukunftsorientierten Mittelstandspolitik" ansähen.

Im Bereich neuer Technologien kündigte Müller die Schaffung spezieller Kompetenzzentren an, die Mittelständlern den Zugang zu E-Commerce-Technologien erleichtern sollen. Zudem wolle das Bundesministerium verstärkt materielle und immaterielle Hilfestellungen für mittelständische Auslandsaktivitäten anbieten. Die Deutsche Ausgleichsbank werde zu Lasten der Kreditanstalt für Wiederaufbau zur "Mittelstandsbank" des Bundes ausgebaut, wodurch die öffentliche Förderung "transparenter werde", sagte Müller. In den nächsten Jahren wolle die Bundesregierung jeweils zwei Mrd. Mark an Beteiligungskapital für junge Technologieunternehmen mobilisieren, versprach Müller.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%