Archiv
Münchener Rück beziffert Sturmschäden auf 500 Millionen - Prognose bestätigt

Die Münchener Rück hält trotz der ungewöhnlichen Serie an Hurrikanen und Taifunen an ihrem Ergebnisziel für 2004 fest. Die Schäden aus den Stürmen bezifferte ein Unternehmenssprecher am Freitag bei einer Telefonkonferenz nach heutigem Stand auf rund 500 Mill. Euro vor Steuern. "Dies macht es natürlich schwerer unser Jahresziel eines Überschusses von zwei Mrd. Euro nach Steuern zu erreichen", sagte der Sprecher.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Münchener Rück hält trotz der ungewöhnlichen Serie an Hurrikanen und Taifunen an ihrem Ergebnisziel für 2004 fest. Die Schäden aus den Stürmen bezifferte ein Unternehmenssprecher am Freitag bei einer Telefonkonferenz nach heutigem Stand auf rund 500 Mill. Euro vor Steuern. "Dies macht es natürlich schwerer unser Jahresziel eines Überschusses von zwei Mrd. Euro nach Steuern zu erreichen", sagte der Sprecher.

Die 500 Mill. Euro beziehen sich auf den aktuellen Stand der Schadensermittlungen und könnten sich wegen der andauernden Wirbelsturm-Saison noch verändern.

Die Auswirkungen auf die Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio) wollte der Sprecher des weltgrößten Rückversicherers zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffern. Das Ziel für 2004 bleibe bei 97 Prozent. Bei Werten unter 100 Prozent arbeitet eine Versicherung im Schadenssegment profitabel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%