Archiv
Münchener Rück bindet Tochter Ergo enger ein

Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück bindet seine Düsseldorfer Erstversicherungstochter Ergo enger in den Konzern ein.

dpa-afx MÜNCHEN/DÜSSELDORF. Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück bindet seine Düsseldorfer Erstversicherungstochter Ergo enger in den Konzern ein. Der Vorstand habe gemäß Aktienrecht die Einbeziehung der Ergo in eine "einheitliche Leitung" des Rückversicherers beschlossen, sagte ein Konzernsprecher am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der "Financial Times Deutschland". Hintergrund sei eine EU-Richtlinie, die zum Jahresbeginn 2005 in deutsches Recht transferiert werde. Zur Ergo gehören DKV, D.A.S., Victoria, Hamburg-Mannheimer und die Karstadt-Quelle-Versicherungen. Die Gruppe ist in Deutschland der größte Konkurrent der Allianz.

In der EU-Richtlinie würden Finanzkonglomerate aufgefordert, angemessene Kontrollmechanismen und ein Risikomanagement zu schaffen. "Vor der Situation hat die Münchener Rück gehandelt", sagte der Konzernsprecher. Die Steuerung der Erstversicherer und damit des Tagesgeschäftes bleibe dagegen allein der Ergo überlassen, auch personelle Konsequenzen stünden durch die Entscheidung nicht zur Debatte. "Wir finden es richtig, dass die Ergo nach den gleichen Grundsätzen und Methoden ihre Planungen vornimmt, wie wir es tun." Der Begriff der "einheitlichen Leitung" habe nichts mit einem Beherrschungsvertrag zu tun, betonte der Sprecher in München.

Nach FTD-Angaben rief der Schritt beim Düsseldorfer Management ein geteiltes Echo hervor. Ein Manager sagte dem Bericht zufolge, Ergo werde zu einer Abteilung der Münchener Rück "degradiert". Ein anderer meinte, die Münchener Rück nehme "endlich ihre Gesamtverantwortung für den Konzern ernst". Die Ergo hatte maßgeblich zum Jahresverlust der Münchener Rück im vergangenen Jahr beigetragen. Im ersten Halbjahr 2004 verbuchte die Ergo-Gruppe aber wieder einen Gewinn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%