Archiv
Münchener Rück erlöste aus Allianz-Teilverkauf 200 Mio Euro

(dpa-AFX) München - Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück < Muv2.ETR > hat im zweiten Quartal aus dem Verkauf von Allianz-Aktien etwa 200 Millionen Euro erlöst. Das sagte Konzernchef Nikolaus von Bomhard am Freitag in München. Der Rückversicherer hatte in seinem Halbjahres-Bericht gemeldet, seine Beteiligung an dem Erstversicherer auf knapp unter zehn Prozent gesenkt zu haben.

(dpa-AFX) München - Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück < Muv2.ETR > hat im zweiten Quartal aus dem Verkauf von Allianz-Aktien etwa 200 Millionen Euro erlöst. Das sagte Konzernchef Nikolaus von Bomhard am Freitag in München. Der Rückversicherer hatte in seinem Halbjahres-Bericht gemeldet, seine Beteiligung an dem Erstversicherer auf knapp unter zehn Prozent gesenkt zu haben.

Bomhard schloss weitere Verkäufe von Allianz-Aktien aus dem Bestand der Münchener Rück nicht aus. Der Allianz-Anteil sei für einen Einzelwert immer noch zu hoch. "Es gibt keinen Prozentsatz, wo wir stehen bleiben müssten."

Im zweiten Quartal hatte die Münchener Rück seinen Überschuss überraschend deutlich gesteigert. Analysten hatten aber darauf verwiesen, dass der Erlös aus dem Verkauf der Allianz-Aktien entscheidend dazu beigetragen haben dürfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%