Archiv
Münchener Rück gibt keinen Kommentar zu Gerüchten über HVB-Aktienpaket

Die Münchener Rück will Marktgerüchte nicht kommentieren, denen zufolge die US-Bank Citigroup Interesse an einem HVB-Paket haben könnte. "Marktgerüchte kommentieren wir nicht", sagte eine Sprecherin der Rückversicherung am Dienstag in München. Nach Angaben der Sprecherin beträgt der Anteil an der Hypovereinsbank (HVB) 18,4 %.

dpa-afx FRANKFURT/MÜNCHEN. Die Münchener Rück will Marktgerüchte nicht kommentieren, denen zufolge die US-Bank Citigroup Interesse an einem HVB-Paket haben könnte. "Marktgerüchte kommentieren wir nicht", sagte eine Sprecherin der Rückversicherung am Dienstag in München. Nach Angaben der Sprecherin beträgt der Anteil an der Hypovereinsbank (HVB) 18,4 %.

Die Übernahmespekulationen haben die HVB-Aktien am Dienstag angetrieben. Das Papier zog gegen 9.35 Uhr mit plus 1,56 % auf 15,63 ? an die Dax-Spitze. Zugleich rückte der Leitindex um 0,33 % auf 3 990,90 Punkte an.

Die meisten Marktteilnehmer hielten die Spekulationen trotz der Kursgewinne für unrealistisch. "So ein Gerücht wirkt fast immer kursstimulierend, aber dennoch halte ich es für wenig überzeugend", sagte ein Aktienhändler. Zum einen sei die HVB zu klein, zudem sei bei einer Übernahme durch eine ausländische Bank mit politischem Widerstand in Deutschland zu rechnen. Er könne sich eher eine deutsche Fusion vorstellen. Ein anderer Marktteilnehmer nannte die Spekulationen nur "Nonsens".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%