Münchener Rück gut behauptet
Dax konsolidiert weiter

Nach den schwachen Vorgaben der US-Börsen am Vortag sind die deutschen Aktienmärkte am Donnerstag leichter in den Handel gestartet. Die Märkte setzen damit Aktienhändlern zufolge ihre Konsolidierung der Vortage fort.

Reuters FRANKFURT. Bis zu einer Unterstützungslinie von 4600 Punkten im Dax sei die Konsolidierung angesichts des gewaltigen Kursanstiegs seit dem 21. September aber noch "absolut gesund". Deutlich leichter tendierten erneut die Technologietitel Infineon , Epcos und Siemens , die bereits am Vortag zu den größter Verlierern gezählt hatten. Die Papiere verloren zwischen ein und mehr als drei Prozent. Preussag eröffnete nach der Vorlage von Quartalszahlen fast ein Prozent schwächer bei bei 28,32 Euro.

Der Dax fiel im frühen Handel um 0,07 Prozent auf 4912 Punkte. Am Neuen Markt gab der Blue-Chip-Index Nemax50 0,98 Prozent auf 1198 Zähler nach. Der MDax für mittelgroße Werte verringerte sich um 0,07 Prozent auf 4228 Punkte.

Münchener Rück tendierten vor der Bekanntgabe von Quartalszahlen bei sehr dünnen Umsätzen gut behauptet. "Jeder erwartet hier deutlich geringere Profite", sagte ein Händler. Vieles sei aber bereits im aktuellen Kurs enthalten.

Am Vortag hatte der Dax 2,8 Prozent und der Nemax50 6,6 Prozent verloren. In den USA hatte der Dow-Jones-Index der Standardwerte am Vortag 1,63 Prozent schwächer bei 9711 Punkten geschlossen. Die Technologiebörse Nasdaq war um 2,48 Prozent auf 1887 Punkte gefallen. Dabei hatten die US-Märkte nach dem deutschen Handelschluss noch bis zu ein Prozent nachgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%