Münchener Rück legen gegen den Trend zu
Technologieaktien drücken den Dax

Die deutschen Aktien haben am Mittwoch überwiegend Kursverluste verzeichnet. Das Börsenbarometer Dax verzeichnete am Mittag ein Minus von 0,4 Prozent.

dpa FRANKFURT/MAIN. Am Neuen Markt rutschte der Nemax 50 unter 1 200 Punkte und verlor zuletzt 2,1 % auf 1 197 Zähler. Der MDAX der 70 mittelgroßen Werte stieg um 0,1 % auf 4 195 Punkte.

Zu den wenigen Gewinnern im Dax zählten die Aktien von Münchener Rück und Hypo-Vereinsbank . Der Versicherungstitel verteuerte sich um 1,4 % auf 292 Euro. Der Bankenwert stieg um 0,4 % auf 33,37 Euro. Die beiden Konzerne wollen stärker zusammenarbeiten und erhoffen sich davon Synergien in Millionenhöhe.

Nach einer erneuten Wertberichtigung des Immobilienbesitzes geriet die Aktie der Deutschen Telekom unter Druck. Das Papier verlor 0,6 % auf 19,27 Euro. Der Telekomriese wird für das laufende Jahr weitere 900 Mill. DM abschreiben. Bereits zum Jahresanfang hatte der Konzern den Immobilienwert um 4 Mrd. DM nach unten korrigiert.

Nach einer Gewinnwarnung des US-Chipherstellers Micron haben die Technologieaktien deutlich nachgegeben. Das Papier des Konkurrenten Infineon verbilligte sich um 1,6 % auf 23,80 Euro. Zwischenzeitlich war sie deutlich ins Plus gedreht. Ein Händler begründete dies mit einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%