Archiv
Münchner Oktoberfest wird nicht abgesagt

Der Ältestenrat der Stadt München hat sich für die Ausrichtung des Oktoberfests ausgesprochen.

ap MÜNCHEN. Das Münchner Oktoberfest wird trotz der verheerenden Terroranschläge in den USA nicht abgesagt. Die Spitzenvertreter der Stadt sprachen sich am Freitagmorgen nach einer Sondersitzung im Münchner Rathaus dafür aus, das größte Volksfest der Welt wie geplant am Samstag in einer Woche zu eröffnen. Oberbürgermeister Christian Ude hatte jedoch schon vor der Sitzung des Ältestenrates erklärt, dass es kein Oktoberfest wie sonst sein werde, sondern eine "überschattete Wiesn".

Bereits am Donnerstag hatte sich Stuttgart für die Ausrichtung des Cannstatter Volksfestes ausgesprochen. Beide Volksfeste finden vom 22. September bis zum 7. Oktober statt. Zum Oktoberfest wurden ursprünglich mehr als sechs Millionen Besucher erwartet. Neben Münchens OB Ude (SPD), den Bürgermeistern Gertraud Burkert (SPD) und Hep Monatzeder (Grüne) nahmen die Spitzen der Stadtratsfraktionen, sowie Experten der Polizei und des Verfassungsschutzes teil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%