Archiv
Müntefering hält "die Hälfte der K-Frage" für geklärt

SPD-Generalsekretär Franz Müntefering hat im ersten Tag des CDU-Parteitages Aufbruchstimmung bei den Christdemokraten vermisst. Parteichefin Angela Merkel habe sich in Attacken gegen die Bundesregierung erschöpft, sagte Müntefering am Montag in Berlin.

ap BERLIN. Sonst "ist nix gekommen, kein Aufbruch, keine neue Botschaft", meinte er. Besonders "fehlt die Klärung in Sachen Zuwanderung", also der Frage, ob die Union dem Gesetzentwurf von Innenminister Otto Schily zustimmen wolle. Immerhin sei mit dem 6:36 Minuten langen Beifall nach der Rede Merkels Rede "die Hälfte der K-Frage geklärt", sagte Müntefering, der neben dem Wort "Kanzlerkandidatenfrage" die Diskussion um die Interpretation "Klatsch-Frage" - wegen der Bedeutung der Beifallsdauer - bereicherte. Die zweite Hälfte komme am (morgigen) Dienstag, wenn Stoiber rede. Dieser versuche wiederum, aus der "K-Frage" eine "Z-Frage" (Z für Zuwanderungsgesetz) zu machen. Die SPD richtete aus Anlass des Parteitages und des beginnenden Bundestagswahlkampfes eine Internet-Site ein, auf der die CDU-Führung satirisch aufs Korn genommen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%