Archiv
Multi-Aufsichtsrat Schneider fordert mehr Geld für Aufsichtsräte

Der ehemalige Bayer-Chef und Multi-Aufsichtsrat Manfred Schneider hat höhere Tantiemen für Aufsichtsratsmitglieder gefordert.

dpa-afx FRANKFURT. Der ehemalige Bayer-Chef und Multi-Aufsichtsrat Manfred Schneider hat höhere Tantiemen für Aufsichtsratsmitglieder gefordert. Die derzeitige Entlohnung von durchschnittlich 50 000 bis 60 000 Euro pro Mandat sei "nicht angemessen", sagte Schneider der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Ohne eine Erhöhung werde "die Suche nach hochrangigen Kandidaten immer schwieriger." Manfred Schneider ist der deutsche Manager mit den meisten Aufsichtsratsmandaten und kontrolliert in sieben von 30 Dax-Konzernen den Vorstand - bei Bayer , Daimler-Chrysler , Allianz , RWE , Metro , Linde und Tui

In der Diskussion um die Mitbestimmung in Deutschland plädiert Schneider wie der scheidende BDI-Präsident Michael Rogowski für weniger Einfluss der Arbeitnehmer. "Mitbestimmung ist kein Exportschlager. Es muss sich etwas ändern." Die Räte müssten kleiner werden, die Arbeitnehmer sollten eine "geringere Quote als die volle Parität" erhalten - "in Anlehnung an die Überlegungen der meisten EU- Staaten", sagte er der Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%