Archiv
Musik- und Filmindustrie klagen gegen Tauschplattformen

In einer gemeinsamen Aktion klagen der US-amerikanische Musik- und der Filmverband gegen drei der beliebtesten Multimedia-Tauschplattformen im Internet.

ddp WASHINGTON. Wie der Informationsdienst CNet (www.news.com) meldet, richtet sich die Aktion der Recording Industry Association of America (www.riaa.org) und der Motion Picture Association of America (www.mpaa.org) gegen die Dienste MusicCity (www.musiccity.com), Kazaa (www.kazaa.com) und Grokster (www.grokster.com).

Die Erfolgsaussichten der Klage sind dem Bericht nach schwer einzuschätzen, weil die Firmen ihren Sitz teilweise im Ausland haben. Es handelt sich damit um die erste Klage wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet, die sich nicht nur auf den amerikanischen Rechtsraum beschränkt. Erschwerend kommt hinzu, dass selbst bei einer Abschaltung der Dienste der Tausch vermutlich weitergehen wird. Die neue Generation der Tausch-Software kommt anders als etwa bei Napster ohne zentralen Rechner aus, das heißt die bisherigen Nutzer könnten auch ohne die Dienste weiter Dateien untereinander austauschen.

Die dem Tausch bei MusicCity, Kazaa und Grokster zugrundeliegende Software der holländischen Firma FastTrack (www.fasttrack.nu) hat sich zu einem der beliebtesten Programme im Internets entwickelt. Allein im Download-Bereich von CNet wurde die Software, die bei MusicCity Morpheus und bei Kazaa MediaDesktop heißt, 35 Millionen Mal heruntergeladen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%