Musiksparte und Internet weiterhin schwach: AOL Time Warner kehrt in Gewinnzone zurück

Musiksparte und Internet weiterhin schwach
AOL Time Warner kehrt in Gewinnzone zurück

Der US-Medienkonzern AOL Time Warner hat im ersten Quartal 2003 wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Für das abgelaufene Quartal wies das Unternehmen am Mittwoch einen Gewinn von 396 Mill. Dollar oder neun Cent je Aktie aus.

Reuters NEW YORK. Im Vorjahresquartal hatte AOL Time Warner einen Verlust von 54,24 Mrd. Dollar eingefahren, den höchsten jemals ausgewiesenen Quartalsverlust einer US-Firma.

Das Unternehmen teilte mit, das Film- und Kabelfernsehgeschäft habe das Quartalsergebnis gestützt, die Schwäche der Musiksparte sowie der Internet-Tochter America Online habe sich aber negativ auf Umsatz und Cashflow ausgewirkt. Den Umsatz bezifferte AOL Time Warner mit 10 Mrd. Dollar, ein Plus von sechs Prozent. Die Nettoschulden hätten zum Ende des ersten Quartals 26,3 Mrd. Dollar betragen nach 25,8 Mrd. Ende 2002.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%