"Muster der siebziger Jahre"
Hundt wirft Verdi Verantwortungslosigkeit vor

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat die gewerkschaftlichen Aktionen im Post-Tarifkonflikt scharf kritisiert.

dpa BERLIN. "Die von Verdi angekündigte neue Streikwelle verschärft die Wirtschaftskrise und ist ein unverantwortlicher Angriff auf die Sozialpartnerschaft und die Tarifautonomie", sagte Hundt am Montag in Berlin. Es werde immer deutlicher, "dass die Gewerkschaften mit Verdi an der Spitze eine Gegenmachtstrategie nach dem Muster der siebziger Jahre verfolgten".

Für den Präsidenten der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ist dieser Strategiewechsel bereits beim "politischen Streik vor zwei Wochen - Arbeitsniederlegungen bei Bus und Bahn, um Druck auf den Bundesrat in Sachen Tariftreugesetz auszuüben - unübersehbar geworden".

Wenn die Gewerkschaften "ausgerechnet jetzt, in einer anhaltenden Wirtschaftskrise, das Land mit einer Streikwelle überziehen, stellen sie ihre inneren Auseinandersetzungen rücksichtslos über das Gemeinwohl", meinte der BDA-Chef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%