Archiv
Mutmaßlicher ETA-Führer in Frankreich festgenommen

Die französische Polizei hat am Sonntag einen mutmaßlichen Führer der baskischen Untergrundorganisation ETA festgenommen.

dpa PARIS/MADRID. Der 29-jährige Asier Oyarzabal Txapartegui alias "Baltza", der als der Chef des logistischen Apparates der ETA gilt, habe Sprengstoff aus einem Depot in Savoyen in Ostfrankreich stehlen wollen, teilte die Polizei am Sonntag in Paris mit. Er wurde in Dax im Südwesten des Landes zusammen mit zwei jungen Frauen verhaftet.

In Mittelfrankreich nahm die Polizei zwei weitere Komplizen fest, die ebenfalls in den geplanten Sprengstoffraub verwickelt gewesen sein sollen. Die ETA hatte zuletzt im März 1 600 Kilogramm Dynamit aus einem Depot in Grenoble entwendet. Dies löste damals in Spanien heftige Kritik an den Sicherheitsvorkehrungen in Frankreich aus. Die ETA verwendet den Sprengstoff für Terroranschläge in Spanien. In diesem Jahr wurden bisher 12 Menschen bei Anschlägen der ETA getötet.

Baltza war nach Erkenntnissen der spanischen Polizei dafür zuständig gewesen, die einzelnen Terrorkommandos der ETA mit Sprengstoff, Waffen und Munition zu versorgen. Der geplante Dynamitraub könnte darauf hindeuten, dass der ETA der Sprengstoff auszugehen oder das zuletzt erbeutete Bombenmaterial bald zu zerfallen droht.

Innenminister Mariano Rajoy sagte, auch die ETA bekomme die Auswirkungen des weltweit verstärkten Kampfes gegen den Terror zu spüren. "Ganz Europa ist gegen den Terrorismus", sagte der Minister der Zeitung "El Correo" (Bilbao).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%