Archiv
Mutmaßlicher islamischer Extremist festgenommen

Die Polizei hat am Donnerstag in Hannover einen mutmaßlichen islamischen Extremisten festgenommen. Wie aus Polizeikreisen verlautete, hatte es Hinweise auf Verbindungen des Mannes zur Organisation El Kaida des moslemischen Extremisten Osama bin Laden gegeben. Die USA betrachten Bin Laden als Drahtzieher der Anschläge vom 11. September.

rtr HANNOVER. Die Generalbundesanwaltschaft bestätigte, dass gegen den Festgenommenen ein Anfangsverdacht wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung nach Paragraf 129a des Strafgesetzbuches bestehe.

Die Generalbundesanwaltschaft wollte allerdings einen Zusammenhang zu den Anschlägen in den USA nicht bestätigen. Bei dem Mann handele es sich um einen deutschen Staatsbürger libanesischer Herkunft. Er sei vorläufig festgenommen worden. Er soll Mitglied in einer islamischen Organisation sein.

Ein Sondereinsatzkommando des Bundeskriminalamtes stürmte den Angaben zu Folge am Morgen die Wohnung des Mannes im Stadtteil Hannover-Bemerode und nahm ihn fest. Anschließend durchsuchten die Beamten die Wohnung. Der Mann wurde am Nachmittag in Hannover vernommen. Mehrere der Attentäter vom 11. September hatten zuvor lange Zeit als Studenten in Deutschland gelebt und ein nach außen normales Leben geführt. Sie werden wegen ihres unauffälligen Auftretens auch als Schläfer bezeichnet. Möglicherweise sei auch der Deutsch-Libanese ein solcher Schläfer, hieß es in Polizeikreisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%